Freitag, 9. November 2012

Schmeckerfatz–Schoko Kokos Kuchen

*mhhh yummy* – chocolate cocos cake

Gerade richtig zum Wochenende habe ich heute eines meiner Lieblingsrezepte für euch. Der Schoko-Kokos Kuchen geht nicht nur einfach und schnell – er macht auch süchtig :)
Today I want to share one of my favourite recipes with you, perfectly in time for the weekend :)
This cake is not only quick and easily made, it also is absolutely delicious!

Faehnchen4
Das Rezept / the recipe:
  • 3 Eier / 3 eggs
  • 250g Zucker / 250g sugar
Hell rühren mit dem Mixer / mix until is has a brighter colour
  • 2 TL Vanillezucker / 2 ts vanilla extract
  • 2 EL Kakaopulver / 2 tbsp unsweetened cocoa powder
  • 200g weiche Butter / 200g melted butter
  • 3 dl Milch / 3 dl milk
  • 300g Mehl / 300g flour
  • 2 TL Backpulver / 2 ts baking powder
Alles miteinander vermischen in eine bebutterte und bemehlte Form streichen. Bei 200°C auf der untersten Rille für 15-20 Minuten backen.
 Stir all the ingredients until well blended. Pour batter into a greased and floured 13 x 9 inch baking pan. Bake at 200 degrees C for 15-20 minutes on the lowest rack.
Faehnchen5
Die Glasur: Den Kuchen auskühlen lassen.
Dann mischt man 200g Puderzucker mit 2 EL Kakaopulver. Dazu gibt man 2 EL weiche Butter und 4-5 EL erkalteten, starken Kaffee. Alles mischen und über den Kuchen streichen. Danach Kokosraspel darüber streuen –> Super lecker!!
To Make Frosting: Combine 200g powder sugar, 2 tbsp unsweetened cocoa powder, 3 tbsp melted butter and 4-5 tbsp cold, strong coffee. Spread frosting over the cake. Sprinkle coconut flakes on top of the frosting. Cut into squares.
Faehnchen Faehnchen1
Natürlich gehört zu so einem schmackhaften Kuchen auch eine gelungene Dekoration. Dazu habe ich einfach ein paar Wimpel mit den Stanzen von Whiff of Joy ausgestanzt. An 2 Spiesse habe ich Knopfgarn gebunden und daran die Wimpel befestigt. Ging ganz schnell :)
Of course, there needs to be a pretty decoration for such a delicious cake. I adhered button twine on 2 spits. Afterwards I die cut some small banners with Whiff of Joy’s banner dies, which I adhered to the twine. Easy-peasy ;)
Faehnchen2 Faehnchen3
Natürlich wäre mir der Kuchen, ohne meine 2 fleißigen Helfer nicht so gut gelungen :)
Of course, the cake wouldn’t have turned our this delicious without my two little assistants :)
Faehnchen7 Faehnchen8 Faehnchen6
materials
 

Kommentare:

  1. Oh das klingt voll lecker!!!!!
    Den werde ich ausprobieren!!!
    Dnke fürs Rezept!

    lg petra

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das tolle Rezept, das muss ich unbedingt mal ausprobieren.

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Mmhhh....Katharina...ich liebe KOKOS! Das Rezept muss ich mir gleich abspeichern...yummy!!!
    Danke fürs teilen!!!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht total lecker aus und scheint wirklich einfach zu sein! Hab mir das Rezept aufgeschrieben und gleich morgen wird es ausprobiert!
    Dankeschön!!!

    Liebe Grüße Sonny

    AntwortenLöschen
  5. Super!! Lasst mich unbedingt wissen wie es euch geschmeckt hat / gelungen ist :)
    lg
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Oh yummy!And I see you have a little helper to help you during the baking. :)))) hugs! Mojca

    AntwortenLöschen
  7. Mhhhh... der klingt richtig lecker.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Backing is so much fun with the boys :), love the pendants you made as extra on this cake, looks very jummy...hugs, Marion

    AntwortenLöschen
  9. It looks so yummy! Thanks very much for sharing the recipe! My husband LOVES chocolate cake! Have a wonderful weekend!...Nancy :o)

    AntwortenLöschen
  10. Wenn der so gut schmeckt ,wie er aussieht,verstehe ich daß es eines Deiner Lieblingsrezepte ist.
    Liebe Grüße Elfenkind Katrin

    AntwortenLöschen
  11. Nachdem das Blech fast leer ist kann ich berichten: Das ist unser neuer Lieblingskuchen!!! Der ist wirklich total einfach und schnell zu machen und ist sooooo lecker!!! Absolut empfehlenswert!!!

    Liebe Grüße Sonny

    AntwortenLöschen
  12. @Sonny: Das freut mich aber :) Danke für das Feedback!!
    lg
    Katharina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Katharina,

    was ein tolles Rezept, aber warum brauch man im Deutschen 1 Ei und im Englischen 3 Eier ?
    *smile*
    Wieviele sind es denn ?

    GLG Sandra

    AntwortenLöschen
  14. @Trina: Oje, da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen :) Danke fürs Bescheid geben. Es sind natürlich auch in Deutschland 3 Eier..haha
    lg

    AntwortenLöschen
  15. Danke Dir... dann kann ich ja jetzt fürs Wochenende Kuchen backen.
    GLG Sandra

    AntwortenLöschen
  16. oh wie lecker.... muss ich die tage mal nachbacken. :)

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass ihr auf meinem Blog vorbei geschaut habt und euch die Zeit nehmt mir einen Kommentar zu hinterlassen. Ich weiss wie kostbar "Zeit" ist, deswegen weiss ich jede einzelne Nachricht sehr zu schätzen.

Ich bemühe mich sehr, euch einen Gegenbesuch abzustatten, auf eure Fragen (direkt hier in den Kommentaren) zu antworten und bin auch via Email gerne für euch da. Wie ihr ja alle wisst, spielt es im Leben nicht immer so wie man es plant. Und mit 2 Kindern, Haushalt und Beruf kommt schon manchmal etwas dazwischen.
Bitte habt Nachsicht mit mir :)
Liebe Grüsse
Katharina

~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Thank you so much for visiting my blog and for taking the time to leave me a comment. I know best how valuable "time" is, therefore I appreciate your comments immensely.

I try my best to visit your blogs, to answer your questions right here in the comment section or via email. But you all know how stressful life can be, with two children, household and work. Sometimes, life doesn't go as planned.
Please bear with me!
Hugs
Katharina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...